Startseite
  Beispiel 1
  Beispiel 2
  Beispiel 3
  Warum?
  Womit?
  Was?
  Wozu?
  Und dann?
Datenverarbeitung
Kontakt

Spritzgieß-Simulation - Und dann?

Sind die Schwachpunkte erst einmal erkannt hat, können sie gezielt behoben werden. Die angedachten Änderungen lassen sich als Varianten berechnen.

  • Sollte der Anguss/Anschnitt korrigiert werden?
  • Müssen die Kühlkreisläufe verändert werden?
  • Bringt ein anderes Formkernmaterial (z.B.Ampcoloy) Entlastung an einer heißen Stelle?

Die Auswirkungen lassen sich überprüfen bevor auch nur ein Span gefräst und eine Kühlbohrung gebohrt wurde.

Das Alles macht natürlich nicht nur bei einer Neukonstruktion Sinn, sondern auch als Troubleshooting bei einem bestehenden Werkzeug.

Die zyklusbeeinträchtigende Stelle(n) wird durch die Simulation ermittelt und es braucht sich nicht über mehrere, meist teure, Iterationsschleifen mühsam an ein prozesssicheres Werkzeug heran getastet werden.

Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen



Das Video vergrößert öffnen

 

 
 
 
© 2010 Kobu-Schmidt.de